Warning: Creating default object from empty value in /homepages/9/d83215765/htdocs/blog/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
Jumbo2304 » St. Patricks Day

St. Patricks Day

Also jetzt hab ich doch erst kürzlich über den Valentinstag berichtet, der seinen Ursprung durch den Valentin von Terni hatte. Und heute ist schon wieder so ein “komischer” Heiliger dran: St. Patrick (Heiliger Patricius).

Aber wie komm ich überhaupt dazu, über den zu berichten? Also, ich hatte ja schon länger gewusst, dass es diesen St. Patricks Day gibt. Hab mich aber nie so richtig damit befasst. Ich wusste auch nicht wann der ist und was es damit auf sich hat, außer, dass es ein irischer Feiertag ist.

Und dieses Jahr hatte ich nun etwas ausführlicher Kontakt damit. Bei Facebook spiele ich das Zynga Game Farmville. Und eines der letzten Updates war eben zu diesem St. Patricks Day. Da gabs dann den großen Run auf die Goldstücke um seinen Goldtopf am Ende des Regenbogens zu füllen. Außerdem gab es plötzlich grüne Pflanzen zum anbauen: grüne Rosen und Glücksklee (Shamrock).

Nun ja, heute ist nun dieser St. Patricks Day. Und ich hab mich mal schlau gemacht, was es damit auf sich hat.

Also der St. Patricks Day ist wie schon erwähnt ein irischer Feiertag. Genauer gesagt irischer Nationalfeiertag.  St. Patrick war der erste christliche Missionar in Irland. Er soll an einem 17. März im 5. Jahrhundert gestorben sein. In vielen Ländern wo Iren leben, wird dieser Tag vor allem mit Paraden gefeiert. Dabei ist dann fast alles in Grün. Selbst Flüsse und Bier werden grün eingefärbt. Manchmal wird der St. Patricks Day auch als irischer Karneval bezeichnet. Und da der Tag auch noch just in die kirchliche Fastenzeit fällt, erhalten die Iren da einen Tag “Fastenpause” mit kirchlichem Segen. Und wenn der Tag in die Karwoche fällt, wie es hin und wieder passieren kann, wird der Tag dann sogar um ein paar Tage vorverlegt.

Der heilige Patricius war Sohn eines römischen Ofiziers in der Provinz Britannia. Von Sklavenhändlern wurde er nach Nordirland verschleppt. Dort musste er dann als Schafhirte arbeiten. Einige Jahre später gelang ihm die Flucht aus der Sklaverei und er wurde dann in einem Kloster in Frankreich zum Priester ausgebildet.

432 Hat ihn Papst Colestin I. nach Irland als Bischof zurückgeschickt. Als er am 17 März 461 stirbt hat er die Iren nicht nur missioniert sondern hat ihnen auch seine Bildung mitgebracht.

Danke fürs Interesse. Bis zum nächsten Artikel wird es bestimmt nicht so lange dauern…

Blogger PostDeliciousDiggFriendFeedFacebookGoogle BookmarksLinkedInMister-WongMySpaceTechnorati FavoritesWebnewsTwitterYahoo BookmarksWordPressYiGGRedditShare

März 17, 2010  Tags: , , , , ,   Posted in: Allgemein

Ein Kommentar

  1. Volker Dilchert - März 17, 2010

    Hallo Jürgen,

    guter Artikel zum St. Patricks Day. Ich kannte diesen Tag nur aus den örtlichen Irish Pubs, die diesen Termin meisten mit Tanz und Musik (also wildes Gelage) gefeiert haben.

    lg aus OG

    Volker

Hinterlasse eine Antwort